Impressum | Datenschutzerklärung
Logo von Ihrem Sachverständiger für co Warnanlagen

CO Warnanlagen – die Vor- und Nachteile

Wie man sich vor dem gefährlichen Gas Kohlenstoffmonoxid schützt
Wer kennt es nicht: Alle Parkplätze sind belegt – ab in die Tiefgarage. Doch die stickige Luft dort kann je nach Aufenthaltszeit zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen. Die sogenannten CO-Warnanlagen sollen vor dem geruch-, farb-, und geschmacklosen Gas warnen. Doch wie genau funktioniert dies?

Co Warnanlagen: So helfen sie
Besonders in Tiefgaragen mit geringer Durchlüftung werden die Warnanlagen vorgeschrieben: Personen müssen darauf hingewiesen werden, dass eine zu hohe Kohlenstoffmonoxid-Belastung besteht. Gemessen wird dieser Wert mithilfe von Fühlern, die in der Garage angebracht werden. Sirenen und Warnschilder warnen bei zu hohen Konzentrationen.

Da die Notstromversorgung in der Steuerzentrale der CO-Warnanlage für mindestens eine Stunde nach Stromausfall gewährleistet sein muss, ist die regelmäßige Überprüfung nach den gesetzlichen Vorschriften dringend notwendig. Die Anlagen müssen jedes Jahr gewartet werden. Die bauaufsichtliche Prüfung nach Technischer Prüfverordnung der Anlagen ist meine Aufgabe als Sachverständiger. Gerne unterstütze ich Sie, um einen sicheren Aufenthalt in Ihrer Tiefgarage zu ermöglichen.

Folgende Anerkennungsbescheide besitze ich:

  • Natürliche und maschinelle Entrauchung
  • Lüftungsanlagen und CO-Warnanlagen

Ich freue mich auf Sie.

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen und Terminvereinbarungen zu Verfügung unter 069/94943180 oder per E-Mail unter ibkehr@aol.com.

Bei Fragen hilft Ihnen Hubert Kehr aus Frankfurt gerne weiter.

Ingenieurbüro Hubert Kehr

Siegener Strasse 46
65936 Frankfurt am Main

Telefon 0 69 / 94 94 31 80
Telefax 0 69 / 94 94 31 81

E-Mail: ibkehr@aol.com